Start
Aktuelles
Leistungen
Informationen
Die Praxis
Unser Team
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Keuchhusten (Pertussis)
Erreger:

Der Erreger nennt sich Bordetella (B.) pertussis. Die Krankheit kann ganzjährig vorkommen, doch vermehrt tritt sie im Herbst und Winter auf. Die Vermehrung der Erreger erfolgt auf den Zellen der Atemwegsschleimhäute.

Infektionsweg:

Die Übertragungsart nennt man Tröpfcheninfektion, dazu kann es durch Husten, Niesen oder Sprechen innerhalb 1m kommen.

Inkubationszeit:

Als Inkubationszeit wird der Zeitraum ab dem Tag der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit bezeichnet. Sie beträgt beim Keuchhusten ca. 7-20 Tage.

Dauer der Ansteckungsfähigkeit:

Die Ansteckungsfähigkeit beginnt mit dem Ende der Inkubationszeit und erreicht ihren Höhepunktwährend der ersten beiden Wochen und kann bis zu 3 Wochen nach Beginn des Stadium convulsivum andauern.

Die Stadien:

Stadium catarrhale
grippeähnliche Symptome wie Schnupfen, leichter Husten, Schwäche, mäßiges Fieber
Dauer: 1-2 Wochen

Stadium convulsivum
Hustenstöße gefolgt von inspiratorischen Ziehen mit zähem Schleim und einschließendem Erbrechen, Fieber fehlt meistens
Dauer: 4-6 Wochen

Stadium decrementi:
es kommt zum allmählichen Abklingen der Hustenanfälle
Dauer: 6-10 Wochen

Komplikationen:

Lungenentzündung, Mittelohrentzündung

Diagnostik:

Die Labordiagnostik erfolgt durch einen tiefen Nasopharyngealabstrich

Therapie:

Die Therapie wird meist mit Antibiotikern angesetzt, diese ist nur sinnvoll, solange der Patient Bordetellen ausscheidet

Prävention:

Eine Grundimmunisierung sollte im Säuglingsalter (nach Vollendung des 2. Lebensmonats) begonnen werden. Die 2. Impfung wird empfohlen im Alter von 11-14 Monaten, sowie eine Auffrischimpfung mit 5-6 Jahren, eine weitere Dosis erhält man zwischen 9-17 Jahren.

Erkrankte Personen:

Dürfen sich nicht in Gemeinschaftseinrichtungen aufhalten.

Diana Perske   |   Fachärztin für Allgemeinmedizin   |   Am Sportplatz 10   |   14947 Nuthe-Urstromtal OT Ruhlsdorf   |   Tel. 03371 - 406 36 72   |  info@landarztpraxis-ruhlsdorf.de   |   © 2022